"3D-Animationen (Filme)"

Hauchen Sie Ihren Produkten Leben ein! Die 4. Dimension (Zeit/Bewegung)

Zielgruppen für 3D-Animationen - Typische Einsatzgebiete

    • Werbung allgemein, offline & online, Printmedien
    • Maschinenbau (nicht filmbare Funktionsweise virtuell darstellen)
    • Architektur: Planungs- und Ingenieurbüros  s. oben
    • Startup-Firmen
    • Firmen, die sich normalerweise keine großen Werbestudios leisten können
    • Firmen, die Arbeitsweisen ihrer Produkte erklären wollen
    • 3D-Firmen-Logo-Animationen
    • Erfinder
    • Messefilme der „besonderen Art“
    • TV-Dokumentationen, Archäologie
    • Bergbau
    • 3D-Karten-Animationen

3D-Animation – Spezialgebiet Architektur

Alternativer Text
Villa in Greiz

Rundflug (Blick von oben aufs gesamte Gebäude – wie mit Drohnen gefilmt)

3D-Animation – Spezialgebiet Architektur - Youtube-Videos in FullHD

Youtube-Video denkmalgeschützte Villa in Greiz/Thüringen

Youtube-Video 3D-Pflanzenwachstum

3D-Animation - „Die Königsdisziplin“
Alternativer Text
„Die Königsdisziplin“ – 3D-Computer-Animationen

Virtuelle „3D-Animationen (Filme)“ werden als „Die Königsdisziplin“ im Computerbereich bezeichnet. Warum?
Eine Animation (ein Film) ist die Gesamtheit aus vielen unterschiedlichen Arbeitsschritten, die mit unterschiedlichster Software erstellt und bearbeitet werden müssen.
Hier eine Auswahl:

• optimierte Projektabläufe
• kompetenter Mitarbeiter-Einsatz
• Drehbuch-Erstellung, Handskizzen
• Texterstellung,  Sprechertexte
• Fotografie, Panoramafotos, Retusche
• Bildbearbeitung, Bildoptimierung
• 3D-CAD-Modellierung
• 3D-Gelände-Modellierung, GIS
• Daten: Beschaffung, Konvertierung, Import
• Rendering, Konfiguration
• Filmschnitt
• Spezialeffekte
• Sound, Hintergrundmusik
• usw.

Viele Jahre Berufserfahrung und sehr viel fundiertes IT-Computerwissen sind dazu zwingend notwendig. Hier ist das effektive Zusammenspiel von Computern, Software und deren Bedienung extrem wichtig.

z.B. die Rechenzeit (Renderzeit):  
Bei einen Bild (= Visualisierung) ist es relativ egal, ob es 5 oder 50 Minuten rechnet (rendert). Bei einer Animation (Film) brauche ich aber mindestens 25 oder besser 60 Bilder für „nur eine Sekunde“ im Film, damit es nicht ruckelt oder flimmert. Man kann sich leicht ausrechnen wie lange an einen kurzen Film von wenigen Minuten gerechnet wird (25 Bilder/Sekunde x 60 = nur 1 Minute Film). Hier kommen schnell zig Tage oder sogar Wochen zusammen. Um dies zu bewältigen, werden hier zusammengeschaltete Hochleistungsrechner (= Renderfarm) eingesetzt.
Und das Schlimmste zum Schluss.
Bei jeder!! noch so kleinen Änderung bzw. bei jedem Fehler müssen alle!! einzelnen Bilder neu durchgerechnet werden. Alle bisher erstellten Bilder können getrost vernichtet werden.
Deshalb ist das exakte fehlerfreie Arbeiten hier so wichtig. Hier erkennen Sie ebenfalls den enormen zeitlichen Aufwand einer professionellen ruckelfreien 3D-Computer-Animation aus jeden Blickwinkel.

3D-Animationen aus bestehenden 3D-Daten z.B. Maschinenbau

Viele Firmen aus unterschiedlichen Bereichen (Maschinenbau, Handwerk, usw.) konstruieren schon sehr lange in 3D. Leider sind die verwendeten Software-Pakete wie z.B. Autodesk Inventor meistens nicht für professionelle Animationen ausgelegt, sondern für effektive 3D-Konstruktion.
Das ist aber nur ein kleines Problem.
Egal mit welcher 3D-Software Sie konstruieren, es gibt fast immer einen Weg, diese 3D-Daten über "kleine Umwege/Dateiformate" in ein professionelles 3D-Animationsprogramm zu importieren. So können mit relativ geringen Aufwand die 3D-Daten übergeben werden.
Der Datenschutz wird dabei gewährleistet. Der Weg zu einer schönen Animation für Kunden usw. ist damit bereitet.

Messefilm für ein Druckluft-Rohrtransportsystem der Firma PTSE aus Eibenstock
3D / 2D Karten-Animationen
Vogtlandkreise in 3D

hochwertig animierte 3D-Karten in maximaler Größe 4K UHD

  • beliebige Kamerawinkel einstellbar
  • Spezialeffekte z.B. kleines 3D-Auto fahren lassen
  • animierte 3D-Diagramme aller Art
  • animierte 3D-Arbeitsabläufe (Filme)